Freitag, 28. September 2012

Augstein und Blome zu Steinbrück

Von Stefan Sasse 



Das war wohl die Revanche für die Rentendebatte letzthin -Augstein fällt ständig ins Polemisieren und bügelt Blomes durchaus gute Argumente einfach zur Seite. Blomes Argumentation ist dabei durchaus interessant und wirklich einigen Nachdenkens wert, und ich finde, er hat absolut Recht. Warum Augstein so tut, als ob er es nicht versteht, erschließt sich mir nicht.

Kommentare:

  1. Weil es einfach ein Kasperletheater ist, darum

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Vorredner,
    dann lass uns doch 2017 hier weiterreden. Für 2013 lohnt es sich nicht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß nicht woher Herr Augstein die Weisheit hat, die Eurokrise sei der Deregulierung des Finanzsektors geschuldet. Ist das wirklich so gewesen, dass erst die Deregulierung es möglich gemacht hat, das deutsche Banken massiv Geld an spanische, ... Banken verliehen haben?

    Das ist doch Unsinn.

    Mich interessiert eher, wer saß wann in den Aufsichtsräten deutscher Banken.

    Was haben die gewußt?

    Und wie haben sie gegen geltende Gesetze verstoßen?

    AntwortenLöschen
  4. Der Krawall und die Polemik von beiden Seiten sollten nicht zu ernst genommen werden , das ist schließlich das Konzept der Sendung.
    Die Argumente von Blome waren in diesem Fall besser , das stimmt.

    AntwortenLöschen
  5. Mir fehlte hier der Link zu dem Video (man will sich ja schließlich selbst ein Bild machen ;) ). Um anderen Lesern die "mühsame Suche" zu ersparen, hier ist er:
    http://www.youtube.com/watch?v=QqPVdBvI4oY

    AntwortenLöschen
  6. Hatte das video ursprünglich mal eingebunden, aber seit neuestem spackt Youtube bei Blogger rum...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.