Montag, 5. März 2012

Augstein und Blome zu Wulff

Von Stefan Sasse



Ich liebe dieses Format. Ich kann es gar nicht oft genug sagen. Ich hab auch einen Heidenrespekt vor Blome. Ich stimme zwar praktisch nie mit ihm überein, aber dass er dieses Format mitmacht, dass er argumentativ Woche für Woche sich Augstein stellt und dabei auch immer wieder das Vorgehen seiner Zeitung, der BILD, erklärt und verteidigt, das ist ehrenwert. Daumen hoch.

Kommentare:

  1. Ich habe beim ansehen dieses Video unter unglaublichen kognitiven Dissonanzen gelitten. Ich WILL einem Blome nicht zustimmen. Aber ich bin seiner Meinung. Macht mich das jetzt zu einem schlechteren Menschen? O.o

    AntwortenLöschen
  2. @Scuba
    Ich würde mir schon Sorgen machen...
    Auf jeden Fall ist deine Frage falsch formuliert. Ersetzte "schlechteren Menschen" durch "manipulierten und mit Kunstgriffen zur Empörung getriebenen Menschen".

    ARD und Bild haben bereits wieder ein neues Fass aufgemacht:
    "Wulff-Zapfenstreich: Altbundespräsidenten
    kommen nicht.
    Der Große Zapfenstreich für Ex-Bundespräsident Christian Wulff sorgt für Ärger. Die vier Altbundespräsidenten werden nicht daran teilnehmen." (Bild)

    "Altbundespräsidenten kommen nicht zum Zapfenstreich" (ARD)

    Am Schluss des ARD-Artikels steht dann Folgendes: "Die Teilnahme der Amtsvergänger ist allerdings auch nicht allgemein üblich."
    Alles klar?
    Die Kommentatorin Verena1981 entlarvt diese Verlogenheit wie folgt: "Hier stellt sich mir dann die Frage, warum man dann aus einem de facto Nichts eine Meldung zusammenschustert? Ich werde das Gefühl nicht los, daß hier kalter Kaffee aufgewärmt wird um mittels Schlagworten wie "Wulff", "Zapfenstreich", "Ehrensold" und so weiter etwas Aufmerksamkeit im Web zu erhaschen."
    http://meta.tagesschau.de/id/58758/altbundespraesidenten-nicht-bei-wulffs-zapfenstreich

    der Herr Karl

    AntwortenLöschen
  3. Sorry, aber Begriffe wie "Heidenrespekt" und "ehrenwert" sollten keine Wörter sein, die man im Zusammenhang mit einer Zeitung verwendet, die Sarazzin gut findet, von Integrationsverweigerern spricht und tatsachen gezielt verdreht und verzerrt. Irgendwo gibt es für mich eine Grenze des liberalen Denkens, nämlich dort, wo andere Menschen respektlos und menschenverachtend behandelt werden. Und genau das macht die BILD seit Jahrzehnten.

    AntwortenLöschen
  4. ....BILD ist ein Drecksblatt...und dieser Blome folglich ein Dreckskerl....

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym:

    ich traue mir gerade noch zu eine eigene Meinung zu haben ohne manipuliert worden zu sein, vielen Dank.
    Und Empörung ist nichts grundsätzlich schlechtes.
    Ich halte Augsteins Argumentation hier einfach nicht für treffend, "staatsmännische Vernunft" ist mMn ein zu schwammiger Begriff um das zu rechtfertigen. Eine gesetzliche Neuregelung dagegen halte ich für wünschenswert (siehe Beamtenrecht). Ist halt schade, das diese Position von Blome vertreten wird. Max Goldt und so.

    AntwortenLöschen
  6. Gudrun Enslin and Andreas Baader were murdered in their prison cells, executed. I will remember.

    AntwortenLöschen
  7. Enslin & Baader stood for decency and justice. Why were they killed ?

    AntwortenLöschen
  8. Because they were vain, demented terrorists, killing and threatening and murdering at will and not exactly what you would call decent?

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt dieses Format ebenfalls ausgesprochen gut, nur eine Sache stößt mir im weiteren Sinne beim Produzenten "Phoenix" auf, der sich entscheiden sollte die Kommentarfunktion auf YouTube entweder offen oder geschloßen zu halten. Zu einigen Videos gab es angeregte Diskussionen, die dann gelöscht wurden; also entweder (Br)oder, denn bei Spiegel Online geht es doch auch, zwar wird das Forum moderiert, doch dies ginge bei YouTube über die Spammelde-Funktion ebenfalls.

    AntwortenLöschen