Samstag, 10. November 2012

In eigener Sache: Spambots

Von Stefan Sasse

In letzter Zeit habe ich einen massiven Anstieg von Kommentaren von Spambots, mindestens 20 pro Tag, immer in alten Artikeln. Die Dinger werden zwar von Blogspot automatisch in Spam gepackt und nicht freigegeben, aber ich kriege jedes Mal eine Mail (ich manage die Comments per Mail) und würde das gerne vermeiden. Weiß irgendjemand, was sich da machen lässt?

UPDATE: Ich habe eine Wortverifizierung eingefügt. Bitte Rückmeldung wenn das nicht funktioniert oder unnötig viel Ärger verursacht. 

Kommentare:

  1. Was läßt sich bei blogspot.de zusätzlich installieren? Bei Captchas habe ich inzwischen selbst Probleme, die Buchstaben zu lesen. Praktisch finde ich ein "Quiz", das eine recht einfache Frage stellt, die man als Mensch leicht beantworten kann. Ich hatte bei meinem Blog massive Probleme mit Spam, bis ich so ein Quiz aktiviert habe. Danach war Ruhe.

    P.S.: Ist Spam der Grund, warum ich mit Firefox keine Kommentare mehr schreiben kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, klingt gut, aber ich find wenn ich danach google leider nix für Blogspot... :(
      Und wegen Firefox weiß ich nichts. Ich benutze auch Firefox, hab aber keine Probleme.

      Löschen
    2. Sieht so aus als liefert dein Blog so eine Funktion bereits mit:
      http://support.google.com/blogger/bin/answer.py?hl=de&answer=42520&topic=12456&ctx=topic

      Löschen
    3. Danke! Ich habs mal testweise implementiert.

      Löschen
  2. Falls man der email-Benachrichtigung leicht ansieht, dass sie sich auf Spam bezieht, könntest Du die Benachrichtigung im Mailprogramm entweder als Spam markieren (so dass sie in Zukunft aussortiert wird) oder eine Filterregel erstellen (falls Dein Mailprogramm sowas kann).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die Mails kommen ja alle von der gleichen Adresse...?

      Löschen
  3. Wie alt sind denn die Postings? Vielleicht könntest du auch eine automatische Abschaltung der Kommentare nach einem Monat oder so einfügen? Da kommentieren ja meistens keine Nutzer mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe bisher keine solche Option für Blogspot gefunden, leider. Und auf dem Geschichtsblog ist das eh keine Option, und da hab ich dasselbe Problem.

      Löschen
  4. Kommentarbenachrichtigung per Email ausschalten! Dann muss man als Kommentator halt etwas auf die Veröffentlichung warten

    Captcha ist ziemlicher Murks, ich verstehe bis jetzt nicht, warum man reale Nutzer mit kaum entzifferbaren "Worten" penetrieren muss, wenn es ausreichen würde, drei bis fünf lesbare Zeichen einzugeben, plus ein Bild, das man auch erkennen kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will die Kommentare nicht von Hand freischalten müssen. Das ist für mich ein No-Go.

      Löschen
  5. Hallo Stefan,

    ich nutze intensedebate.com. Lässt sich in jede Blogsoftware einfach und kostenfrei integrieren.

    Besten Gruß
    aristo

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.