Sonntag, 15. November 2009

Woran man erkennt ob eine Partei Volkspartei ist

Susanne Höll hat in einem Artikel in der SZ für uns alle erkannt, woran der Status der Volkspartei für die SPD hängt: es ist der Fraktionsvorsitz durch Steinmeier. Wohl und Wehe der SPD und dieser prestigeträchtige Titel einer Volkspartei hängt mit dieser Personalie zusammen. Wer bisher der Meinung war, dass es vielleicht die Menge der Wähler ist, die bereit sind das Programm einer Partei mit ihrer Stimme zu unterstützen: ach was! In dieser Logik könnte die FDP Volkspartei werden, wenn sie nur Steinmeier als Fraktionsvorsitzenden akzeptieren würde. Aber hören wir Höll im Wortlaut:

Disziplin braucht Gabriel auch und gerade im Umgang mit dem Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier. Letzterer ist dem Mann aus Goslar in manchen Dingen unterlegen, in der rhetorischen Kraft und dem Hang zur Ruchlosigkeit. Aber Steinmeier gilt als seriös, verlässlich und hat als Oppositionsführer im Bundestag eines der besten Podien der deutschen Sozialdemokraten. Mag sein, dass Gabriel dieses Amt später übernehmen will, vielleicht sogar übernehmen muss. Zermürbt er Steinmeier, wird seine eigene Glaubwürdigkeit leiden. Und die SPD ihren Anspruch auf den Status der Volkspartei endgültig verlieren.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich kann beim besten Willen keinen Zusammenhang entdecken. Niemand wird sich plötzlich für die SPD entscheiden, oder gegen sie, wenn Steinmeier geht. Noch mal zur Erinnerung, Steinmeier ist der Typ, der der SPD das schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit eingebracht hat. Aber wenn man die Agenda-Boys unbedingt an den Fleischtrögen halten will, ist einfach jedes Mittel recht, und wenn die Synapsen noch so um Gnade winseln.

Kommentare:

  1. Der Anspruch auf die Volkspartei könnte auch auf die Glaubwürdigkeit Gabriels bezogen sein.

    Aber das kein eigentlich, glaubwürdig ist in der SPD niemand;)

    AntwortenLöschen
  2. Der SZ-Kommentar Hölls war m.E. nicht ganz so finster und unsinnig wie hier beschrieben. Mir gefiel nur der arg versöhnlich getrimmte Schluss dort gar nicht.

    Auch ich habe einen nicht eben gnädigen Glossentext zum Thema online publiziert: http://marburg.thebrights.de/2009/11/spd-die-mumien-tanzten-standhaftigkeit/

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.