Montag, 10. Oktober 2011

In eigener Sache

Von Stefan Sasse

Seit vielen Jahren steht das Blog hier unter Piratenlizenz. Diese gestattet es jedermann, unter Angabe der Quelle hier befindliche Artikel, sofern sie von mir sind, überall zu kopieren, zu verbreiten und reproduzieren. Leider musste ich immer wieder feststellen, dass Artikel von mir auch ohne Quellenangabe weiterverwendet wurden. Da das Blog für mich inzwischen auch im (beruflichen) Lebensalltag wichtiger ist als es das noch 2007 war, als ich die Lizenz online gestellt habe, muss ich diese freizügige Herausgabe widerrufen. Stattdessen gilt ab sofort, dass ohne Genehmigung des Autors lediglich per Anriss auf den Ursprungsartikel aufmerksam gemacht werden darf (Beispiel). Wer den ganzen Artikel übernehmen möchte, muss Kontakt mit dem Blogebtreiber (siehe Impressum) aufnehmen und die Erlaubnis einholen. Ich antworte im Normalfall sehr schnell und mache auch nur wenige Probleme. Ich bitte allerdings um Verständnis dafür, dass ich weder die genauen Umstände, die mich zu dieser Änderung bewogen haben diskutieren will noch die Probleme, die sich mit der bisherigen Praxis ergeben haben. Eine aktualisierte Lizenzpolitik für dieses Blog findet sich an Stelle der ursprünglichen Piratenlizenz und in der Sidebar. 

Kommentare:

  1. oha, da bin ich also mit daran schuld. ich dachte gestern, die sache sei so wichtig, die sache mit dem bundestrojaner, dass eine verbreitung, um möglichst viele zu informieren, nur hilfreich sein kann.

    also bitte ich nachträglich um erlaubnis für heute, ich dachte mir, die nagabe deines namens reiche als quelle aus.

    das quadrat unter dem artikel habe ich gesetzt.

    viele grüße

    kb

    AntwortenLöschen
  2. Hi Klaus,

    und schon verstoße ich gegen meine Ansage ^^ Nein, du bist nicht Schuld. Ich hatte schon länger darüber nachgedacht, vor dem Hintergrund anderer unverlinkter Übernahmen. Du hast ja brav auf mich verlinkt, das war echt nur n technisches Problem ^^ Ich bin noch am Überlegen wie ich das sinnvoll machen könnte. Ich freue mich ja, wenn meine Artikel Verbreitung finden!

    AntwortenLöschen
  3. wenn das quadrat dabei ist, kann die verbreitung nur von vorteil sein. ich sah gestern bei ad sinistram, gleichsam meine anlaufstelle, deinen artikel auf gleich drei blogs, und so erschien mir eine weitere verbreitung - auch wegen der wichtigkeit des themas - aufgrund auch meiner zeitknappheit gestern dringlich geboten.

    aber noch etwas anderes: vor etwa 30 minuten las ich auf der startseite von t-online, man hätte brandsätze im berliner HBf gefunden. versehen war die meldung mit der frage: waren das linksextrme?

    eine neutrale frage wäre korrekt gewesen, nämlich die: wer war es?

    interessant nun, dass in den leserbeiträgen auf t-online die notwendigkeit eines bundestrojaners bestätigt wird.

    meine frage dazu: how stupid can you get?

    um brandsätze zu legen oder um nachts feuer, dazu braucht es doch kein internet, es sei denn, der überwachungsstaat könnte gedanken lesen wie in dem film:
    MINORITY REPORT

    AntwortenLöschen
  4. Genau. Aber das Quadrat sollte schon dabei sein. ^^

    AntwortenLöschen
  5. Wie ist das, wenn ich in einem Text einen Satz von Dir zitiere? Unter Nennung des Herrn Sasse natürlich. Muß ich anfragen oder sparen wir uns das?

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich für eigene Texte/Arbeiten gerne Zitieren mag, dann fällt das doch unter die jeweiligen Zitationsregeln, die für mich gelten, oder? Solang ich in schriftlichen Ausarbeitungen eindeutig angebe, woher der Satz stammt (Stichwort Plagiat), wähne ich mich auf der sicheren Seite.

    AntwortenLöschen
  7. Neue Lizenz lesen da steht alles drin:
    http://oeffingerfreidenker.blogspot.com/2007/02/in-eigener-sache_05.html

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.