Dienstag, 29. April 2008

Politisches Kabarett

Ich beschwere mich ja immer darüber, dass wir in Deutschland kein vernünftiges politisches Kabarett haben (so wie die Daily Show in den USA). Aber ich liege falsch. Wir haben doch eines, ein richtig offizielles, sozusagen. Frank-Walter Steinmeier nämlich.
Auch die anderen Ausgeschlossenen können Schwarz-Grün etwas Positives abgewinnen. So zum Beispiel Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD): "Natürlich ist das für uns eine Chance", sagte er der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. "Ich empfehle der SPD: Lamentieren wir nicht über Schwarz-Grün. Wir können unseren Kurs für Wachstum und Beschäftigung und soziale Gerechtigkeit dadurch noch besser herausstellen." (Süddeutsche Zeitung)
Man muss dem Mann lassen, er hat Humor.



Kommentare:

  1. Sorry, aber das ist kein Humor, das ist Hohn und Zynismus pur.
    Steinmeier ist genau der, der nachträglich den Regelsatz "errechnet" und "begründet" hat, der zuvor bereits willkürlich festgelegt war. Der Mann ist ein Lügner, ein wahrer Asozialer.
    Die nachträgliche "begründung" wurde lediglich vorgenommen, da viele Rechtsexperten gemahnt hatten, daß ein willkürlich festgelegter Regelsatz als verfassungswidrig angesehen werden könnte.
    Wenn dieser Mann den Mund aufmacht, lügt er.

    AntwortenLöschen
  2. Ergänzung:
    Mit Regelsatz meine ich natürlich den von Hartz IV.

    AntwortenLöschen
  3. Oha, ein Politiker, der nicht die Wahrheit sagt... oder uminterpretiert...oder sich widerspricht...

    Welch Neuigkeit!

    AntwortenLöschen
  4. Richtig, und weil es nicht neu ist kann man es ja auch unkommentiert stehen lassen.

    AntwortenLöschen
  5. ich finde nur, dass man nicht gleich ausfallend werden muss :-)

    außerdem ist mir langweilig...

    AntwortenLöschen
  6. Wählt lieber Links, die sagen ja nur die Wahrheit.

    AntwortenLöschen
  7. Btw, kennst du "Neues aus der Anstalt"?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.