Mittwoch, 30. April 2008

Politisches Kabarett, Teil III

FDP-Steuerexperte Hermann Otto Solms befürchtet, dass durch eine Manager-Steuer der Standort Deutschland geschwächt werden würde, "weil es ein solches Vorgehen in anderen Ländern nicht gibt". (Süddeutsche Zeitung)
Und weil die ganzen Manager dann ins Ausland gehen. Ne, klar.

Kommentare:

  1. Die Argumentation is gut, wa ;)

    Ca. so wie das sie ohne Tasche keine Competition machen können...

    AntwortenLöschen
  2. Prima Idee mit der Managersteuer. Wenn man auf diese Art und Weise den einen oder anderen Manager loswerden könnte, würde das den "Standort Deutschland" nicht schwächen, sondern stärken (auch wenn FDP-Solms das nicht glaubt). Ob diese deutschen Spitzenkräfte im Ausland aber einer nimmt? Gibt es eigentlich schon eine "Politikersteuer"? Aber die will im Ausland bestimmt niemand haben...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.