Sonntag, 20. September 2009

Prognose zur Bundestagswahl

Ich güllnere jetzt einfach mal auch und stelle euch meine Prognose zur Bundestagswahl vor. Alle Angaben mit +/-3%, wie immer. Wenn es irgendwo mehr wird, wäre ich ehrlich verwundert.

CDU - 35%
SPD - 25%
FDP - 13%
LINKE - 12%
Grüne - 10%
Piraten - 2,5%
Rest - 2,5%

Fühlt euch eingeladen, eure eigenen Prognosen zu geben. Wenn genügend Leute in den Kommentaren eine machen, rechne ich mal den Durschnitt draus aus und stell ihn am Samstag oder so rein.

Kommentare:

  1. Ich will auch mal: :)
    Ich wage keine Prognose - außer der, dass Angela Merkel Kanzlerin bleibt und die GroKo weitermacht. Die Union sehe ich eher bei 30 als bei 35 Prozent. Warum? Wen ich auch frage, ich treffe niemanden, der von "der Kanzlerin", geschweige denn ihrem gelben Wannabe-Partner irgend etwas Positives erwartet. "Die Kanzlerin" ist halt gerade da, ihr Herausforderer ist extrem schwach, also bleibt sie vorerst auch.
    Warum die GroKo weitermachen wird? Weil die alten Männer in der SPD-Führung es so wollen (Steinbrück hat es ausgesprochen: Ein "Überbietungswettbewerb mit der Linkspartei in der Opposition" wäre schädlich für die SPD). Weil "die Kanzlerin" vermutlich auch ganz froh sein wird, nicht mit einer 32%-Union und einer 15%-FDP regieren zu müssen, deren Chef schon jetzt vor Kraft kaum laufen kann. Und weil die Grünen, falls sie gefragt werden sollten, es nicht wagen würden, die einzige Option mit Charme (Schwarzgrün bzw., mit dicken Abstrichen, Jamaika) einzugehen.
    Nein, es muss zunächst noch so bleiben, wie es ist, ehe es anders werden kann. Die mittelfristige Perspektive sehe ich in Rot-Weiß-Rot, in österreichischen Verhältnissen, mit zwei "großen" Parteien, die sich verzweifelt aneinander klammern, und erstarkenden Rändern. Wobei es interessant sein wird zu beobachten, wie rechtspopulistisch die FDP werden wird, und welche Rolle die Linkspartei spielen wird.

    AntwortenLöschen
  2. Interessant wieso sind Deiner Meinung nach 7% der Wähler von der SPD zur CDU gewechselt.
    Oder liegt es an der Wahlabstinenz der SPD-Wähler????

    AntwortenLöschen
  3. Ich befürchte:
    CDU 36%
    SPD 23%
    FDP 17%
    Grüne 10%
    Linke 10%
    Sonstige 4%
    Lieber wäre mir eine ganz knappe Mehrheit für schwarz/gelb, damit die direkt voll unter Druck sind. Vielleicht erfindet sich die Spd dann ja auch wieder neu (träumen darf man wohl noch).

    AntwortenLöschen
  4. @Anonym2: ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was du mir sagen willst.

    AntwortenLöschen
  5. CDU 32%
    SPD 24%
    FDP 10%
    Grüne 12%
    Linke 14%
    Piraten 4%

    AntwortenLöschen
  6. CDU 35%
    SPD 25%
    FDP 9%
    Grüne 13%
    Linke 12%
    Piraten 2%
    Sonst. 4%

    AntwortenLöschen
  7. CDU 31%
    SPD 26%
    FDP 14%
    Grüne 12%
    Linke 11%
    Piraten 2%
    Sonst. 4%

    AntwortenLöschen
  8. CDU 33%
    SPD 22%
    FDP 12,5%
    Grüne 11,5%
    Linke 15%
    Piraten 2,5%
    Sonst. 4%

    AntwortenLöschen
  9. @Oeffinger

    Wahlprognosen ohne Begründung für den Wechsel von Wählern sind überflüssig oder einfach nur Meinungsmanipulation.

    AntwortenLöschen
  10. CDU 32%
    SPD 23%
    FDP 13%
    Grüne 10%
    Linke 15%
    Piraten 4,8% <- also wählen ;-)
    Sonst. 2,2%

    AntwortenLöschen
  11. Eigentlich ist es gerade die Analyse, die der Manipulation dient.

    AntwortenLöschen
  12. CDU: 34%
    SPD: 23%
    FDP: 15%
    LINKE: 13%
    Grüne: 10%
    Piraten: 1,5%
    NPD: 1,5%
    Sonstige 2%

    AntwortenLöschen
  13. CDU 32,7%
    SPD 24,5%
    FDP 15,2%
    Grüne 10,8%
    Linke 13,1%
    Piraten 1,9%
    Sonst. 1,8%

    Und dennoch Mehrheit für CDU & FDP, wegen Überhangmandaten. Wäre mein Wunschergebnis, zusammen mit einer Schwarz-Gelben Niederlage in Schleswig-Holstein.

    AntwortenLöschen
  14. Meine Prognosen liegen ähnlich:
    CDU - 33%
    SPD - 24%
    FDP - 13%
    LINKE - 14%
    Grüne - 12%
    Piraten - 1,0%
    Sonst. - 3,0%
    Nach dieser Voraussage wird es zu einer Fortsetzung der "Großen" Koalition kommen, die allerdings nicht die volle Legislaturperiode überstehen wird.

    AntwortenLöschen
  15. CDU - 32%
    SPD - 22%
    Linke - 15,5%
    Grüne - 12%
    FDP - 11%
    Piraten - 4,5%
    Sonstige - 3%

    AntwortenLöschen
  16. Hier meine Prognose vom 10.9.2009 bei feysinn:

    Hier meine Wahlwette 2009:
    cDU: 33
    sPD: 22
    LINKE 16
    Grüne:12
    fTP: 11
    Piraten: 2
    div: 4

    Und weil ich bester Laune bin, auch gleich meine Wette für 2012:
    cdU:28
    sPD: 17 (Nahles tritt an)
    fdP: 6 (Westerwelle doch nicht homo)
    Grüne: 14 (Krümel verschwindet im Salzstock)
    Linke: 17 (Oskar tritt nicht mehr an)
    MLPD: 4 (Oskars neue Partei)
    NPD (oder so): 11 (Rüdgers neue Partei)
    Piraten: 0
    div.: 3

    Aber das ist noch nicht alles!
    In 2016 gibt es keine Wahl, da die von der sog. sPD tolerierte Minderheitsregierung aus cdU, fdP bereits in 2015 scheitern wird.
    Alles weitere wäre Kaffeesatzlesen

    AntwortenLöschen
  17. meine Prognose:

    schwarz-geld gewinnt, der sozialstaat wird endgültig abgeschafft;
    die medien werden das aber mit ultra-rosa-roten sonnenbrillen begleiten und von blümchenwiesen und ausschließlich glücklichen menschen berichten, motto: "alles ist guut".
    die sich verfünfachte selbstmordrate wird dagegen keinerlei beachtung finden

    mfg, tim

    AntwortenLöschen
  18. Ich hoffe die Sonstigen kommen auf 10 % !!

    AntwortenLöschen
  19. CDU/CSU 33 %
    SPD 21 %
    FDP 13 %
    GRÜNE 12 %
    LINKE 13 %
    PIRATEN 2 %

    Sonstige 6 %

    AntwortenLöschen
  20. Mein Traum, egal welche zwei Parteien, es reicht nicht zu 50%, für eine Mehrheit sind mindestens 3 Parteien nötig.

    Also ungefähr so
    CDU/CSU: 25 %
    SPD: 21 %
    FDP: 13 %
    GRÜNE: 14 %
    LINKE: 16 %
    Piraten: 5 %
    sonstige: 6 %

    Aber viel Hoffnung habe ich nicht...

    AntwortenLöschen
  21. Ich finde mich eher bei Wilko0070,
    Wir werden das Merkel behalten aber ES wird hoffentlich die Legislaturperiode nicht mehr durchstehen.
    Auf Welt Online stand das Wahlbarometer für die Linken gerade bei 18%. Wer hätte das gedacht?

    AntwortenLöschen
  22. Also wenn ich mir die Prognosen hier ansehe, dann gibt es hier meiner Meinung nach nur Schwarzseher.
    Jede einzlene der Wahlprognosen stellt für mich eine Untergangsprophezeiung für Deutschland dar!

    AntwortenLöschen
  23. Mein Tip:

    CDU - 32%
    SPD - 20%
    FDP - 13%
    LINKE - 25%
    Grüne - 10%

    @hedera:

    "Auf Welt Online stand das Wahlbarometer für die Linken gerade bei 18%. Wer hätte das gedacht?"

    Das sieht meines Erachtens nach anders aus in der Wertung der einzelnen Parteien auf Welt - online:

    Vor ca. einer Woche stand die Linke dort bei 32 Prozent gleichauf mit der CDU/CSU.

    Ich suche die Daten nochmals raus und stelle diese nochmals hier ein.

    AntwortenLöschen
  24. @hedera:

    Zum vorhergehenden Posting:

    Hier die Parteiendarstellung von Welt - Online:

    Welche Partei wählen Sie bei der Bundestagswahl?

    Ergebnis

    21% CDU/CSU
    10% SPD
    6% Grüne
    17% FDP
    20% Linke
    18% Eine andere Partei
    4% Ich bin noch unentschieden
    5% Ich gehe nicht wählen

    97383 abgegebene Stimmen

    Ich muß mich entschuldigen, mit den angegebenen Prozenten von CDU/CSU und den Linken habe ich mich geirrt bei der Darstellung der Welt - online Statistik in meinem vorherigen Posting.

    Oben steht das Ergebnis vom 21.09.2009 23:33 Uhr

    Link:

    http://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article4586154/Schroeder-bringt-wieder-Pep-in-SPD-Wahlkampf.html

    AntwortenLöschen
  25. Interessanter als genaue relative Verteilungen der Parteien zu schätzen, ist es vielleicht, die ersten Schritte der nächsten Bundesregierung vorherzusagen. Ich nehme einmal an, dass die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25% (wie von Kubicki bereits ausgeplappert) ganz weit vorn auf der Tagesordnung stehen wird.

    AntwortenLöschen
  26. Weiß Gott, ich will es nicht so, aber...
    CDU 33%
    Veräterpartei 22%
    Linke 15%
    Grüne 5%
    FDP 15%
    Piraten 4%
    Sonstige 6%

    Wahlbeteiligung 57%

    AntwortenLöschen
  27. Nachdem es mir endlich wieder möglich ist zu kommentieren:

    Union 31,7 (-3,5)
    SPD 28,5 (-5,7)
    FDP 11,1 (+1,3)
    Grüne 9,8 (+1,7)
    Linke 13,6 (+4,9)

    Anders:

    81,1 Prozent für die Einheitsfront. Damit absolute Mehrheit.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.