Freitag, 12. August 2011

In eigener Sache

Von Stefan Sasse

Ab sofort ist auf dem Oeffinger Freidenker Google AdSense aktiviert. Ich habe mich nach sehr langem Überlegen zu diesem Schritt entschlossen. Wen die Anzeigen zu sehr stören, der kann ja problemlos einen Adblocker in seinen Browser einfügen - falls er es nicht ohnehin schon getan hat. Ich hoffe, niemand wird durch die Anzeigen von seinem Lesevergnügen abgehalten.Das Ganze läuft erst einmal als Test, also gebt Feedback!

Kommentare:

  1. Werbung stört mich generell nicht, dass nun ausgerechnet aber Werbung für die Partei "Die Freiheit" auf diesem Blog geschaltet wird, ist fast schon wieder witzig...

    AntwortenLöschen
  2. Das macht Google ja auch automatisch. Vorher habe ich mal ne Anzeigenaktion für mehr christliche Werte in der CDU gesehen. Wenn der politische Gegner uns finanziert, hey... ^^

    AntwortenLöschen
  3. "Christliche Politik für ein christliches Deutschland."

    Interessant. Werbung kann auch lustig sein. ;-)

    Mich störts nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hol mir die Beiträge mit nem Feed-Reader, ausserdem hab ich eh nen Werbeblocker, also mich störts auch überhaupt nicht :-)

    AntwortenLöschen
  5. Das geht absolut in Ordnung und stört mich überhaupt nicht. Deine erstklassigen Artikel stehen für mich im Vordergrund!

    AntwortenLöschen
  6. Als ich mal bei duckhome alle Blocker deaktiviert hatte bei einem Artikel über pädophile Prügelpriester, bekam ich wie Faust aufs Auge gleich eine Werbung für Priesterbedarf (nein, keine Kipo's, Kleidchen und so).
    --> Werbung kann auch witzig sein!

    AntwortenLöschen
  7. Flattr-Einnahmen gehen ständig zurück; außerdem benutzen die meisten Leute es eh als "I like this" Button...

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Stefan,

    ist völlig OK so. So lange nicht im Artikel ständige Verlinkungen zu Amazon erscheinen, soll's mir recht sein. Leider findet man das immer häufiger auf Blogs und ich finde das schrecklich.

    Mach weiter so ! Oeffinger for ever ! :-)

    AntwortenLöschen
  9. Werbung? Hier? Was für Werbung? Ich glaub ich lebe schon zu lang hinter dem Adblocker...

    AntwortenLöschen
  10. Meine Meinung zu flattr, Werbung, Amazon-Links, Spenden usw. kennt man sicher schon.

    Blogs sollten in jeglicher Form geldfrei sein. Es genügt, wenn wir alle im realen Leben unter der Knute der Geldbeschaffung stehen. Für mich ist es wichtig, aus dem Internet keinen Basar bzw. keinen Geschäftsort zu machen, wie es allemöglichen Firmen schon machen.

    Ich finde es wichtig, einen Raum zu haben, der von monetären Gedanken frei bleibt. Denn erst wenn wir unsere Gedanken entmarkten, tun sich echte Alternativen auf.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.