Sonntag, 1. Februar 2009

Drohende Gefahr! Ducken und Mund zumachen!

Unsere ganzen seriösen Medien und Nachrichtendienste, Polizeiagenturen und Innenministerien warnen, wieder einmal, vor Anschlägen. Das ist soweit nichts Neues; pikant ist an der Sache etwas anderes. Die Gefahr, dass Deutschland 2009 Opfer von Anschlägen wurde ist, natürlich, so groß wie nie zuvor, und auch wegen dem Superwahljahr. Da werden Parallelen gesehen zu Madrid, und düster wird orakelt, dass seit Beginn des Gaza-Kriegs die Gefahr von Anschlägen deutlich gestiegen sei.
Schon klar. Hätte ich als ausgebombter Palästinenser die Einlassungen Merkels hören müssen, wäre ich auch sauer. Dass deswegen eine gestiegene Terrorgefahr oder überhaupt eine Terrorgefahr besteht, halte ich für eher unwahrscheinlich. Für die Politik ist die beständig beschworene Gefahr eines solchen Anschlags ungemein nützlich, aber ein tatsächlich erfolgter Anschlag wäre äußerst gefährlich. Es ist möglich, dass es angesichts eines solchen Ereignisses, befeuert von einer Springer-Kampagne, zu einem rally-around-the-flag-Effekt kommen würde. Es ist aber auch möglich, dass sich die Stimmung gegen die Auslandseinsätze radikal drehen könnte; die Forderung, die Soldaten aus Afghanistan abzuziehen, wäre dann schnell wieder auf dem Tisch.
Davon abgesehen ist das Verhalten sämtlicher an der Terrorprävention beteiligter Stellen vollkommen kontraproduktiv. Die ständige Beschwörung der Terrorangst erzeugt entweder eine Paranoia, in der echte Hinweise in der Flut der zahllosen Meldungen untergehen (wie bei der Schleyer-Entführung 1977) oder den "Der Wolf!"-Effekt, dass niemand mehr so etwas glaubt und es irgendwie ernst nimmt, so dass eine tatsächliche Gefahr dann unterschätzt wird.
So oder so, die Verantwortlichen handeln verantwortungslos.

Kommentare:

  1. Man könnte sowieso fast glauben, dass die warnenden Stimmen überhaupt nicht warnen, sondern ihrerseits die Bevölkerung terrorisieren wollen.

    Nur durch sie erfahren Hinz und Kunz ja überhaupt erst, dass mal wieder irgendein Nachwuchsterrorist bedrohliche Hassbotschaften ins Internet hochgeladen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Und? Es gibt doch eine "Terror"gefahr. Die gab es damals schon beim "Reichstagsbrand" ;-)

    Frau Merkel wartet eben nur auf einen neuen "Reichtstagsbrand", um endgültig aus ihrer "Demokratur" eine astreine Diktatur zu machen.

    Und, da sagt Angela dann, wer etwas anderes behauptet, und gar auf echte, unorwellsch-verdrehte Freiheit steht, der ist eben ein

    T e r r o r i s t.

    Ich hoffe ja nicht, dass ich Recht behalte, aber mir kommt es derzeit wirklich so vor....

    Gruß
    Nachdenkseiten-Leser

    AntwortenLöschen
  3. >>die Verantwortlichen handeln verantwortungslos.<<

    so ist es!

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube die haben immer noch nicht geschnallt, dass Bush nicht mehr im Amt ist.

    AntwortenLöschen
  5. @Kowalski

    Spätestens, wenn Obama neben der Merkel steht, und die aussieht wie ein altes, harmloses Stiefmütterchen - neben Obama - werden die es schnallen.

    Gruß
    Nachdenkseiten-Leser

    AntwortenLöschen
  6. Wieso Terrorgefahr? Der Terror ist schon längst angekommen und wir haben ihn gewählt. Wir haben mehr Angst vor einer hypthetischen Bombe, als davor das unsere Grundrechte beschnitten werden, das uns selbst vergiften (Arzeneien werden nicht nach Wirkung sondern nach Bezahlung des Arztes verschrieben) oder zu Tode arbeiten (Leiharbeit), weil die Gesetze regelmäßig überschritten werden?
    Komisches Volk.

    AntwortenLöschen
  7. Jaja, die gefährliche Islamische Dschihad Union. Dabei deutet vieles darauf hin, das sie von Geheimdiensten gesteuert wird.
    Video (Monitor/WDR) dazu:
    de.youtube.com/watch?v=mo2CwqlEG3U

    Auch Craig Murray, ehemaliger britischer Botschafter in Usbekistan, ist sich dessen ziemlich sicher:
    www.craigmurray.org.uk/archives/2007/10/islamic_jihad_u_1.html

    www.craigmurray.org.uk/archives/2007/09/islamic_jihad_u.html

    AntwortenLöschen
  8. Das ist nur ein Vorwand und zugleich der Ausdruck der Verzweifelung seitens des "BRD"-Regimes !!!

    Das "BRD"-Regime weiss, dass es -gem. den Allierten- keine "BRD"-Wahlen mehr geben wird !!!

    Auch weiss das "BRD"-Regime, dass es -ebenfalls laut Alliierten- keinen 60. Geburtstag einer "BRD" geben wird !!!

    Deswegen:
    Achtet Alle sehr genau auf die Ereignisse der nächten Wochen, die eine neu Ära der Deutschen Geschichte einleuten werden !!!

    AntwortenLöschen
  9. So wie sich die etablierten Medien zur Beruhigung auf dem Finanzsektor in die Pflicht nehmen ließen, so funktioniert das auch beim Thema Terrorgefahr. Nur eben mit umgekehrten Vorzeichen.

    AntwortenLöschen
  10. Es wird Angst geschührt, um diese im Wahlkampf zu nutzen. Wo haben die Herren Fromm und Zierke sich zu den Gegenmaßnahmen ihrer Behörden geäußert?

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.