Montag, 23. August 2010

Zitat des Tages

Von Stefan Sasse
Kanzlerin Merkel hat im Streit mit den Energiebossen einen kapitalen Fehler begangen. Jetzt entsteht der Eindruck, dass man in Deutschland nur über genug wirtschaftliche Macht verfügen muss, um die Richtung der Politik zu bestimmen. (SZ
Ja, das wäre natürlich fatal, wenn dieser EINDRUCK entstünde...

Kommentare:

  1. Bei wem dieser Eindruck erst jetzt entsteht, der hat hat die letzten Jahre wohl geschlafen...

    AntwortenLöschen
  2. Würde die Daseinsvorsorge sinnvoll ausgestaltet werden, wäre Merkel = Energieboss

    Aber das ist zuviel Verantwortung. Da würde man ja Wähler verlieren, wenn man die Copperfield Show so wie jetzt betreibt.

    AntwortenLöschen
  3. Oho, da ist die "Süddeutsche" besorgt, dass der Charakter des Staates BRD nackt daliegt: Nichts gegen das Machthaben, aber merken soll der große Lümmel Volk nicht, was Sache ist. Ist das ein Prantl-Elaborat?

    AntwortenLöschen
  4. Mich zerfetzt es gerade, du sarkastischer Drecksack. Genial

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dieses Kleinod des Journalismus.

    Natürlich wissen wir alle, dass es schon seit Jahren/Jahrzenten mit der politischen Macht so bestellt ist. Der Eindruck muss jedoch eine Verschwörungstheorie bleiben, darf nicht öffentlich werden. Sonst kann man niemanden mehr als "Spinner" abtun, der Konspirationen in der Politik vermutet...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.