Freitag, 14. November 2008

Ein Hoch auf die FDP

Man glaubt es kaum, aber die FDP nimmt ihren Auftrag wahr und tut etwas für die Bürgerrechte. Nachdem die GröKoz erwartungsgemäß den Bundestrojaner abgenickt hat, versucht die FDP nun die Länder dafür zu mobilisieren, dem Gesetz im Bundesrat die Zustimmung zu verweigern. Ein Hoch der FDP, und ich meine das bitterernst. Sie sind die einzigen, die gerade etwas tun, sieht man mal von der sich in Berlin verweigernden LINKEn ab.
Und wisst ihr, wo es hängt? Hessen. Dort ist Roland Koch ja gerade dank vierer SPD-Verräter Alleinherrscher, und das bedeutet, dass die hessischen fünf Stimmen unangefochten den Ausschlag geben werden. Ein Schelm, wer da an Zufall denkt.

Kommentare:

  1. Due solltest mit deinem Lob vielleicht nicht so überschwenglich sein. Auch wenn es heißt, der Feind meines Feindes ist mein Feund.

    Die FDP tut, was sie immer tut, sie kämpft für ihr Klientel. Anwälte, Ärzte ,.... .

    Mit dem Striptease, den Arbeitslose vollziehen müssen, hatten sie noch nie Probleme.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.