Montag, 16. Oktober 2006

"Abgehängtes Prekariat"

Unter dem sperrigen Titel verbirgt sich nichts weiter als "Unterschicht". Aber gerade dieses Wort will gerade keiner in den Mund nehmen, obwohl die Medien die neue Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung beharrlich als "Unterschichten-Studie" bezeichnen. Was sie auch ist.
Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass etwa 8% aller Menschen in Deutschland der Unterschicht angehörten, 4% in West- und 20% in Ostdeutschland. Die Studie hat besonders in der SPD eine handfeste Diskussion losgetreten. Besonders die lange unterdrückte SPD-Linke holt zum Schlag aus und kritisiert Gerhard Schröders Politik aufs Heftigste, während sie die Umkehr verlangt. SPD-Chef Beck spricht dabei gänzlich nonchlant von "einem heftigen Skandal" und weist jede Schuld von sich. Statt jedoch irgendwelche Initiativen anzukündigen oder generell etwas zu unternehmen, verliert er sich in Worthülsen.

Nachtrag: Auch CDU und FDP haben sich eingeschaltet und fordern dringend, etwas zu unternehmen. Na denn.

Kommentare:

  1. Das ist doch eigentlich typisch: Ein altbekanntes Problem kommt in die Medien und alle schreien Skandal usw. Da hatten wir schon BSE, die Rüttli-Schule und fehlende Integration von Ausländern und so weiter und so fort.
    Das ist irgendwie typisch deutsch habe ich das Gefühl.

    AntwortenLöschen
  2. Sicherlich in gewisser Weiße. Ich habe sicher eine gewisse Neigung das für typisch Deutsch zu halten, da ich es halt hier aus erster Hand mitbekomme und über das Ausland doch eher weniger weiß. Ich habe nur persönlich das Gefühl, dass z.B. Briten und Amerikaner Probleme eher direkter und früher angehen bevor es soweit kommt wie bei uns jetzt (nicht das die keine gravierenden Probleme mehr hätten). Ich finde nur diesen Aufschrei immer so peinlich...

    Aber wir wissen ja:
    Demokratie ist die schlechteste Staatsform, ausgenommen aller anderen.

    AntwortenLöschen
  3. Andere Staaten haben eine deutlich ausgeprägtere laissez-faire Einstellung, besonders die anglo-amerikanischen. Aber ansonsten weiß ich auch schlicht zu wenig über deren Systeme.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, lieber so als dieses "Oh mein Gott, wie konnte das passieren" in Deutschland!

    AntwortenLöschen
  5. Vor allem weil sie genau wissen, wie es passieren konnte, schließlich haben sie es gemacht...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.