Freitag, 14. September 2007

Fundstücke 14.9.1007

Feynsinn zur derzeitigen Terror-Hysterie.
-----
Ein Artikel pro Abschaffung Pendlerpauschale, ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
-----

Kommentare:

  1. Wegfall der Pendlerpauschale:

    Wenn wir schon von Subventionskürzungen reden, warum dann nicht von der Subventionierung der privaten Rentenversicherung. Ohne die wäre das ganze für die Versicherer nämlich kein Thema. Aber... Pendlerpauschale:
    Ich gehöre zu denen, die davon profitieren, da mein Wohnort und meine Arbeitsstelle relativ weit voneinander entfernt liegen und öffentliche Verkehrmittel mir nicht weiterhelfen. Ich muß also mit dem Auto fahren und darf alle zwei Tage tanken. Würde ich keine Pendlerpauschale mehr bekommen, dann
    - würde ich mir entweder eine neue Arbeitsstelle in der Nähe meines Wohnortes suchen (nicht umgekehrt), dann würden die Arbeitgeber schreien, weil plötzlich die Fluktuation steigt oder
    - ich würde versuchen den Verlust durch ein höheres gehalt auszugleichen, dann würden die arbeitgeber auch schreien, weil die Gehälter steigen oder
    - ich würde meinen Konsum weiter einschränken, dann schreit der einzelhandel, weil die Binnennachfrage noch weiter sinkt (hat da jemand "Boom" gesagt?) oder die Versicherer, weil jeder sich die private Rente spart (was sich andererseits sicher positiv auf die Ausschüttung der oben genannten Subventionen auswirkt ;) ) oder oder oder...

    Alles in allem würde ich das ganze für keine gute Idee halten.

    AntwortenLöschen
  2. http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,PB64-SUQ9MjQ3MzcmbnI9Mg_3_3,00.html

    Bild Nr. 2... ich hau mich weg!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.