Montag, 5. Februar 2007

Masterfoods schränkt Werbung ein

Der Konzern Masterfoods, der unter anderem die Schokoriegel Mars, Twix, Bounty und Snickers produziert hat in einem Brief an den EU-Generaldirektor für Gesundheit und Verbraucherschutz angekündigt, seine Werbung künftig nicht mehr für Kinder unter zwölf Jahren zu machen. Bisher galt bei Masterfoods eine Bregrenzung für Kinder unter sechs. Der Konzern betonte auch, dass andere Konzerne keine solche Regelung hätten; Kraft fühlte sich zu der Stellungsnahme genötigt, Kinder unter elf würden nur mit gesunden Produkten wie Fruchtsaft beworben.
Dieser Vorgang ist einschneidend und absolut zu begrüßen. Die Rolle der Kinder im Marketingkarussel ist emminent wichtig - so kennen 70% der Dreijährigen das McDonalds-Logo, aber nur 50% ihren eigenen Nachnamen. Es steht zu hoffen, dass auch andere Konzerne ähnliche Schritte unternehmen und das Beispiel Schule macht, so dass weitere Einschränkungen dieser Art getroffen werden können, beispielsweise auf dem Sektor der Markenkleidung, die besonders für 13-15jährige extrem wichtig ist - Zehnjährige beispielsweise kennen im Schnitt 300-400 Marken, aber nur 15 Vogelarten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.